Aktuelles

4 neue Studien – Eine kurze Einführung

Die ersten beiden Studien gehen der Frage nach, inwieweit postapokalyptische Narrative Umweltaktivist*innen beeinflussen. Die Zukunftsstudie 2021 hat zum Ziel ein vertieftes Verständnis der erlebten Zukunftsperspektiven der Deutschen vor dem Hintergrund der psychosozialen Wirkungen der Corona-Pandemie und weiterer ‚krisenhafter‘ Erfahrungen zu erlangen. Bei der vierten Studie handelt es sich um die erste groß angelegte Untersuchung der Klimaangst bei Kindern und Jugendlichen weltweit und ihres Zusammenhangs mit der wahrgenommenen Reaktion der Regierung.

Warum wir über den Kollaps reden müssen – Eine Streitschrift

Zusammenfassung: Dieser Beitrag ist als ein Aufruf zu verstehen, sich mit der Gefahr eines gesellschaftlichen Zusammenbruchs aufgrund der Klimakrise auseinanderzusetzen. Er beschreibt warum dies dringend notwendig erscheint und analysiert mögliche Ursachen für die Vermeidung dieses Themas im öffentlichen Diskurs. Außerdem setzt er sich kritisch mit der Rolle der psychologischen Gemeinschaft bei dieser Thematik auseinander und eröffnet mögliche Betätigungsfelder für die Zukunft.

Orientierung im Faktendschungel

Ohne einen Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben, möchte ich hier einige Studien teilen, die sich mit den Fakten zum Klimawandel und der Machbarkeit von Klimazielen auseinandersetzen. Eine Bewertung der Situation sollte immer auf Grundlage gut gesicherter wissenschaftlicher Erkenntnisse erfolgen.

Über den Nutzen umweltpsychologischer Forschung

Welchen Wert, besitzen die bisherigen Erkenntnisse der umweltpsychologischen Forschung, wenn sich der Forschungsgegenstand 1. an einem PR-Trick von BP orientierte und 2. relevante Faktoren in der Forschung über Jahre hinweg systematisch übersehen wurden?

Warum reagieren die meisten Menschen nicht angemessen auf die Klimakrise?

Die Strategie vieler Klimaaktivist*innen Menschen allein durch mehr Aufklärung zu aktivem Klimaschutz zu bewegen, könnte eine Sackgasse sein.

Wo sind die Untergangspropheten, "Doomer" und Fatalisten?

Einem Phantom auf der Spur.